ProctyClean, Intimpflege Mann, Intimpflege Herren, richtige Intimpflege, Intimpflege, Kokosöl Intimpflege, Intimseife, Intimwaschlotion, Analreinigung, Intimpflege für den Po

Intimpflege Mann: einmal ganz Popo-holistisch

Perfekte Intimpflege: Warum der Po einfach dazugehört

Heute schon geduscht? Bei der Intimpflege gibt es grundsätzlich zwei Kardinalfehler: zu viel oder zu wenig waschen. Das heißt, auch optimale Intimpflege will gelernt sein. Wie entfernt also man(n) Smegma richtig? Ist eine Intimrasur hygienisch hilfreich und gehören Analreinigung und Analhygiene dazu? Hier gibt es einige Grundregeln zu beachten, damit in der Unterwäsche alles roger bleibt. Eine optimierte Intimpflege sorgt nämlich nicht nur für den Wohlfühlfaktor im Alltag sowie beim Liebesspiel, sondern schützt auch gegen etwaige Krankheiten. Wie optimale Intimpflege Mann untenrum sauber hält, warum weniger oft mehr ist und was es mit dem ProctyClean® Intimpflege-Set für den Po auf sich hat, zeigen wir Ihnen hier. 

Intimpflege Mann – Dirty Harry: Hygiene für sein bestes Stück und Po 

ProctyClean, Intimpflege, Intimpflege Mann, Intimpflege für den Po, Analreinigung, Jucken am After, Einlaufgerät, Anal Jucken, Intimpflege Männer Set,

Bei Männern muss immer alles schnell gehen. Da kann es schon mal passieren, dass man(n) im Schritt auf eine allzu gründliche Reinigung vergisst. Doch aufgepasst, sorgfältige Intimpflege verhindert nicht nur die Ausbreitung von Bakterien und Infektionen, sondern ist auch der tägliche Vorsorgecheck, ob untenrum noch alles in Ordnung ist. 

Sind Sie ein Natural Born Cleaner? Für das starke Geschlecht – egal welchen Alters – sollte die tägliche Reinigung des Intimbereichs samt Wäschewechsel an der Tagesordnung stehen; und bitte nicht nur dann, wenn Sie noch was Großes vorhaben. Männer mal ganz ehrlich: Unter Hosen ist es nämlich herrlich warm und feucht – die ideale Wachstumsbedingung für verschiedene unerwünschte Spezies.

Waren Sie beim Sport oder sind Sie ein Schwitzer? Dann lohnt sich auch ein zweiter Durchgang. Ist man(n) zudem sexuell aktiv, ist für Männer Intimpflege ein unbedingtes Muss. Denn wer möchte schon seinen Partner mit einem deftigen Gruß aus der Käseküche verscheuchen?

Gouda oder Limburger: eine Frage der Hygiene

ProctyClean, Intimpflege Mann, Analreinigung, Intimpflege, Intimpflege Männer, Herren Intimpflege, Jucken am After, Kokosöl Intimpflege

Bei der Herren Intimpflege gilt es vor allem, Smegma gründlich vom Penis zu entfernen. Diese käseartige Substanz aus Talgabsonderungen, Urin- und Spermaresten sowie abgestorbenen Hautzellen sammelt sich gut und gerne zwischen Vorhaut und Eichel an. 

Sie finden das pfui? Keine Angst, Smegmabildung ist total normal und hat primär nichts mit schlechter Hygiene zu tun. Die schmierige Substanz (griechisch Seife/Salbe) schützt nämlich die empfindliche Eichelhaut und sorgt für ideale Beweglichkeit der Vorhaut. Doch Achtung: Wird es nicht regelmäßig entfernt, kann es zu einer dicken käsigen Schicht, zum Eichelkäse, anwachsen. Dieser idealer Keimnährtopf steht sogar im Verdacht, krankhafte Veränderungen zu verursachen. Zudem ist er äußerst übelriechend und wie beim Käse gilt: Je älter, desto strenger und desto schneller vergeht dem Sexualpartner die Lust. Vergessen Sie nicht: Sauber ist sexy!

Und so gehts: Vorhaut sachte zurückschieben und die käsige Schicht manuell entfernen. Keine Sorge, warmes Wasser ist dafür absolut ausreichend. Bitte auf die gute alte Seife oder aggressive Waschlotionen verzichten. Wir möchten die sensible Penishaut ja nicht unnötig reizen. 

Ran an die Nüsse:  Nach dem besten Stück nicht auf Reinigung von Hoden und After vergessen. Wer möchte denn schon seinen Partner mit eindeutigem Geruch aus der Anogenitalgegend in die Flucht schlagen. Sie machen das immer gründlich, aber trotzdem ist es manchmal nicht einwandfrei? Dann ist der ProctyClean® Intimpflege-Stift geradezu ein Muss. Der eigens dafür entworfene, patentierte Intimpflege-Stift reinigt nämlich dort, wo man mit herkömmlichem Säubern nicht hingelangt: im Analkanal. Wie diese tiefgründige Reinigung funktioniert erfahren Sie, wenn Sie weiterlesen.

Greifen Sie auch zur Intimpflege Creme? Viele Herren schwören darauf. Manche meinen, mit Kokosöl Intimpflege am herrlichsten zu vollenden. Die Geschmäcker sind hier verschieden. Welches Intimpflege Set Mann möchte, ist sehr individuell. Aber bitte aufpassen: Die enthaltenen ätherischen Öle können manchmal zu reizend sein.

Hygiene-Tipps am Rande

  • Pinkelpause! Bitte beim Urinieren nicht in die Vorhaut pinkeln. Dort sammeln sich Krankheitserreger viel leichter und Infektionen sind möglich. 

  • Hintereingang! Für Experimentierfreudige gilt, das gute Stück nach dem Analsex gründlich zu reinigen. Auch ein Kondomwechsel muss unbedingt sein, wenn mann den Kanal wechselt. 

  • Nachspiel! Ist das Liebesspiel zu Ende, gilt sowieso: Ab in die Dusche und gründlich reinigen. Sie wollen doch nicht, dass Darmbakterien unter Ihrer Vorhaut brüten.

Intimpflege Produkte: Welche gibt es? Wie gut sind Intimpflegeprodukte wirklich?  Wer die Wahl hat, hat die Qual

ProctyClean, Intimpflege Herren, Intimpflege Mann, richtige Intimpflege, Analhygiene, Intimpflege für den Po, Intimrasur, Intimwaschlotion, Intimseife, ProctyClean® Intimpflege für den Po

Nichts Neues: Saubersein unter der Gürtellinie ist total in. Auch für das starke Geschlecht. Die Zeiten der ungewaschenen Cowboys sind endgültig vorbei. Die Kosmetikindustrie hat unser Gebet erhört und lässt Drogeriemarktregale von Intimpflegeprodukten geradezu überlaufen. Allen voran türmen sich diverse Intimwaschlotionen wie Intim Waschgel, Intim Duschgel, Intimseife und auch Kosmetika wie Intimcreme bzw. Intimpflege Creme neben Intim Deo und Intim Pflegespray. Intimpflegetücher für unterwegs gibt’s sowieso, man kann ja schließlich nicht sauber genug sein. 

Doch Achtung, wer hier großzügig zulangt der kann schon mal in eine reizende Situation kommen. Dann muss schon mal eine Wund und Heilsalbe Intimbereiche retten.  

Intimpflege für den Po: Analreinigung & Analhygiene

Nicht nur für Popoholiker: tiefgründige Reinigung für den Allerwertesten

Ob Sie es glauben oder nicht, der Analbereich ist erklärte Intimzone – und daher bei der Hygiene unbedingt zu inkludieren. Dies verhindert gemeine Erkrankungen im Anogenitalbereich, die durch Stuhlreste und die darin enthaltenen Stoffe und Keime entstehen. Jucken am After, Afterbrennen sowie diverse Infektionen können einem dann das Leben schwermachen. Da dieser Bereich für viele tabu ist, trauen sich viele nicht zum Arzt. Dabei ist gerade der Proktologe für kleine und große Sorgen rund um den After da.

ProctyClean, Intimpflege, Intimpflege Mann, Intimpflege Creme, Kokosöl Intimpflege, Intimpflege Set Mann, Jucken am After

Po-Putzen, aber richtig: Keine Frage, nach jedem Stuhlgang muss eine gründliche Analhygiene sein. Dabei ist oft mit herkömmlichem, trockenem Toilettenpapier echt nicht viel zu machen. Wen wunderts? Die papierene Afterreinigung ähnelt dem Versuch, perfekte Mundhygiene mit der Serviette zu betreiben. Die Alternative? Wasser muss her, lauwarm bitte, und zur Not aufs Toilettenpapier geträufelt. Optimal ist aber anders, nämlich ein Duschgang nach dem Stuhlgang. Alternativ kann der Analbereich während des täglichen Duschens einfach mit der vorderen Intimzone mitgesäubert werden. Sie wissen es schon: ein- bis zweimal täglich, lauwarmes Wasser und von vorne nach hinten wischen. Den oft sehr großzügigen Zwischenbackenbereich nicht vergessen und natürlich: großflächiges Trockenlegen! Dafür reicht ein weiches Handtuch, das möglichst täglich gewechselt werden sollte. Ansonsten entsteht ein perfektes tropisches Klima, wo sich Keime dann pudelwohl fühlen und etwas länger bleiben. Wenn es hintenrum sehr haarig ist, gerne auch zum Föhn greifen. 

Sie lieben das Besondere und wollen alles vor Ort erledigen? Dann wird Sie ein Dusch-WC faszinieren, das für wohltemperierte Unterbodenwäsche sorgt. Föhnen ist oft inklusive.

ProctyClean, Analreinigung, Intimpflege, Intimpflege Mann, Intimpflege Männer, ProctyClean® Intimpflege-Set für den Po, Männer Intimpflege, Herren Intimpflege

Gut zu wissen: Die Haut im Afterbereich ist eine ganz sensible. Mit einem leicht sauren pH-Wert von etwa 5 bringen sie handelsüblichen Seifen ganz schön aus ihrem schützenden Gleichgewicht. Eine regelmäßige Reinigung mit lauwarmem Wasser ist aber wichtig, um Bakterien und Keime gründlich, aber schonend aus dem Afterbereich zu entfernen.

Bloß nicht! Auch wenn es gar so lockt – feuchtes Toilettenpapier bitte im Kaufhaus lassen. Der reizende Hygieneartikel kann Afterjucken und allergische Reaktionen auslösen und hinterlässt außerdem eine feuchte, keimfreundliche Zone. 

Die äußere Reinigung nach erfolgtem Stuhlgang ist schon mal prima. Und ein gesunder Darm ist nach dem Stuhlgang ja auch vollständig entleert. Was passiert aber, wenn die anale Sauberkeit nach der Intimdusche nur von kurzer Dauer ist? Einige Leiden in der Enddarmgegend sorgen dafür, dass es nicht ganz so sauber bleibt, wie es nach dem Duschen ist. Dazu zählen z. B. Hämorrhoiden oder Stuhlinkontinenz. Beide machen sich durch Stuhlschmieren bemerkbar. Verbleibt Stuhl im Analkanal, kann er später rausrutschen und die Aftergegend verschmutzen. Folglich kommt es zu Beschwerden wie Afterbrennen und Afterjucken. Im schlimmsten Fall kann Sie sogar ein lästiges und unangenehmes Analekzem längerfristig anal jucken und plagen. Daher ist es wichtig, auch innen sauberzumachen. 

Sie meinen, Omas Einlaufgerät muss jetzt her? Seien Sie beruhigt, so umständlich ist es nicht. Auch drogeriegängige Alternativen wie Analdusche, Po Dusche, Birnenspritze etc. sind keine gute Lösung. Obwohl diese Gerätschaften vorübergehend für eine Saubergefühl sorgen, geht durch die regelmäßige Spülung mit Wasser leider die ganze Darmbelegschaft hops. Und die brauchen wir dringend für exzellente Immunabwehr gegen ungebetene Gäste wie z. B. den verpönten HP-Virus, der auch hintenrum Schlimmes anrichten kann. 

Neu! ProctyClean® Analreinigung: die patentierte Intimpflege für den Po 

Darmintegrität bewahren und trotzdem Saubermachen? Das ist mit dem patentierten ProctyClean® Intimpflege-Stift möglich. Der kluge Analstift bereitet durch seine einzigartige Anwendung dem schmutzigen Geschäft endgültig ein Ende. Und dies quasi im Handumdrehen.

So einfach geht potastische Intimpflege

Benetzen Sie den ProctyClean® Intimpflege-Stift mit ProctyClean® Vitamin-E-Öl und führen Sie ihn sanft in den After ein. Keine Angst, ein Schutzschild sorgt dafür, dass Sie nicht zu weit eindringen. Durch sanftes Hin- und Herbewegen sammelt der integre Stift Stuhlreste im Analkanal ein und befördert sie durch Herausziehen nach Draußen. Dabei macht er auch die feinen Falten des Afters sauber, alles in einem Aufwasch. Diesen Vorgang führen Sie ein paarmal durch, bis am Intimpflege-Stift keine Stuhlreste mehr anhaften und dieser sauber ist. Dann ist es auch der Analkanal. Das wars auch schon. Am besten ist es, diese Tiefenreinigung nach dem Stuhlgang in der Dusche durchzuführen. Und das Beste daran? Bereits nach der ersten Anwendung fühlen Sie den Unterschied. Sie haben Bedenken? Nicht nötig, der ProctyClean® Intimpflege-Stift ist dünner als ein durchschnittlicher Finger. Also keine falsche Scham und fühlen Sie sich: Einfach Potastisch!

Auf den Po … äh … Punkt gebracht: das kleine 1 x 1 der Intimpflege

Hier kommen die wichtigsten Tipps für eine gelungene Intim- bzw. Analhygiene:

  • Mind. 1 x täglich Unterboden waschen. Bei regelmäßigem Sport, Sex etc. darfs auch ein bisschen mehr sein. 

  • Nur lauwarmes Wasser nehmen. Sie sind ein Warmduscher? Perfekt. Parfümierte Lotionen und Seifen mit einem pH-Wert über 7 sollten Sie meiden. Diese greifen den Schutzmantel der Haut an oder lösen gar Kontaktallergien aus. Dasselbe gilt übrigens für Feuchttücher und alkoholhaltige Mittel wie beispielsweise Intim-Deos oder Erfrischungstücher.

  • Immer schön von vorne nach hinten … und bitte nicht umgekehrt. Sonst gelangen nämlich Keime in den vorderen Intimbereich, die dort gar nicht hingehören. Vor allem für Ladys ganz schlecht.

  • Po nicht vergessen. Sie konzentrieren sich nur auf „vorne“ und vergessen den Hintereingang? Gerade aus der Analgegend kommen viele ungebetene Substanzen, die das Klima richtig versauen können. Darum ist die Intimpflege für den Po besonders wichtig. Hier räumt der ProctyClean® Intimpflege-Stift anständig auf. Der patentierte Stift für den Po holt in oft weniger als einer Minute Stuhlreste aus dem Analkanal und sorgt für gründliche Analreinigung. So bleibt dann Ihr Popo-Intimbereich auch nach dem Waschen sauber.

  • Weniger ist mehr. Übermäßige Hygiene setzt der sensiblen Haut nämlich anständig zu. Auch dann, wenn Sie mit Wasser waschen. Das gilt vor allem für lange, heiße Bäder. Die Haut trocknet aus und verliert ihre natürliche Barrierefunktion. 

  • Anständig abtrocknen. Sie meinen, mit Waschen sei alles gut? Negativ, gründliches Trocknen ist nämlich ebenso wichtig. Bakterien und Keime lieben nämlich das feuchtwarme Klima nach dem Wasserspaß. Daher bitte mit weichen Tüchern anständig abtrocknen. Und bitte schön nicht rubbeln! Das kann die zarte Intimhaut verletzen.

  • Handtücher wechseln. Bitte Handtücher regelmäßig austauschen. Vor allem auch Färbige, die optisch noch scheinbar einwandfrei sind. Darin tummeln sich nämlich Bakterien und Keime, die garantiert auf Herbergsuche sind.

  • Regelmäßiger Unterwäschewechsel. Achtung, Wäschemuffel: Die Unterwäsche sollte täglich (nach dem Sport auch gerne zweimal) gewechselt werden. Darin befinden sich Keime, Schweiß und Urinreste. Darum gilt es für Herren, das frischgewaschene beste Stück in saubere Shorts oder Slips zu verpacken. P.S.: Ein getragenes Stück aus der Schmutzwäsche zu fischen geht übrigens gar nicht.

  • Analsex. Bitte nicht vergessen, nach Verlassen des Hinterausganges bzw. vor dem Wechsel der Öffnung das Kondom zu wechseln. Oder das gute Stück im Badezimmer zu reinigen. Vor allem dann, wenn man noch andere Besuche abstatten möchte.

Intimrasur: Haare lassen für Popoholiker – heute schon getrimmt?

ProctyClean, Intimpflege Mann, Intimpflege, Herren Intimpflege, Intimrasur, Intimpflege für den Po, ProctyClean® Intimpflege-Set für den Po

Während in den 70ern eine üppige Intimbehaarung ein Must-have war, ist nun unter der Gürtellinie schon seit langem Kahlschlag angesagt. Was bei den Damen schon länger in ist, ist auch bei Herren immer beliebter. Für immer mehr Männer gehört die Haarentfernung zur guten Intimpflege einfach dazu. Egal, ob Rasur oder Ganz-weg-Methode, medizinisch ist nichts dagegen einzuwenden. Abzuraten ist allerdings von Enthaarungscremes; empfindliche Intimhaut ist ganz und gar nicht für diese chemische Keule geeignet.

Das Schönheitsideal eines glatten, haarlosen Körpers ist übrigens alles andere als neu. Schon Ägypter und Römer standen auf aalglatte Körper. Selbst der Koran sieht die regelmäßige Entfernung von Intimhaaren vor. 

Wenn Sie also nicht wollen, dass Ihr Liebespartner mit einer Machete durch den Urwald toben muss oder Katzengras für das leibliche Wohlbefinden nötig wird, dann trauen Sie sich.Aber halt: Was genau ist Intimrasur, wo fängt sie an und wo hört sie auf? Waxen bis in die Poritze? Wir haben hier die Tipps.

Intimrasur klassisch (vorne) – der perfekte Schnitt im Schritt

ProctyClean, Intimpflege, Intimpflege Mann, Männer Intimpflege, Intimrasur, ProctyClean® Intimpflege-Set für den Po , Intimpflege für den Po, Intimwaschlotion, Kokosöl Intimpflege,

Keine Gretchenfrage mehr, bereits mehr 60 % der Männer tun es: Rasieren unter der Gürtellinie. Die meisten machen es aus ästhetischen Gründen, andere aus hygienischen. Wer heutzutage schön sein möchte, muss auch die Haare im Schritt kontrollieren. Es wird rasiert, epiliert und gewaxt, was das Zeug hält.

Wer untenrum rasiert ist, erscheint gepflegter und sexuell attraktiver. Auch wenn er es biologisch gesehen gar nicht ist. Mutter Natur hat unsere Geschlechtsteile hinter Schamhaaren versteckt, um diese zu schützen und Sexuallockstoffe besser zu verbreiten. Dieser biologische Sinn ist durch Kleidertragen und gute Körperhygiene aber schon längst umsonst. Rasieren im Intimbereich gehört daher mittlerweile für die meisten zur täglichen Waschroutine.

Rasieren oder nicht rasieren? Die beim Rasieren entstehenden Mikroverletzungen, sowie Einwachsen und Entzündungen von Härchen bzw. Haarwurzeln sind die Hautargumente der Haarbefürworter. Kahlschläger kontern mit Ästhetik und Hygienevorteil. Fest steht, dass die Rasur – richtig gemacht – aus medizinischer Sicht unbedenklich ist. Fakt ist außerdem, dass eine starke Intimbehaarung weniger hygienisch ist als getrimmtes oder rasiertes Schamhaar. Bakterien und andere Krankheitserreger fühlen sich dort nämlich total wohl. Auch Gerüche halten sich dort wesentlich länger als in glatten Bereichen. Bei den Herren der Schöpfung wetzen mittlerweile daher nicht nur mehr Profi-Schwimmer und -Radfahrer die Klingen. Auch rund um das beste Stück wird Tabula rasa gemacht.Und wenn man sich mit Rasieren gar nicht anfreunden kann, so tut es auch ein Heckenschnitt. Ein großer Nebeneffekt: Eine niedrigere Hecke lässt die Hütte noch größer aussehen.

Das Gute daran? Jeder darf hier selbst bestimmen.

Haare entfernen am Po – Kahlschlag am Hinterausgang

ProctyClean, Intimpflege, Intimpflege Männer, Analreinigung, ProctyClean® Intimpflege-Set für den Po , Herren Intimpflege,

Wie auch bei Intimhygiene kann man beim Enthaaren der Intimzone keine halben Sachen machen. Haare am Po sind absolut normal und hier und da schon mal üppiger ausgeprägt. Medizinisch gesehen ist das Fellchen dort zwar unbedenklich, aber manchmal ist es schon ein ästhetischer Störenfried.

Auch hygienisch können Haare manchmal störend sein. Vor allem das stärkere Geschlecht ist oftmals mit einer überaus üppigen Pobehaarung beschenkt, die die Reinigung hintenrum schon mal erschwert. Dort verbleibende Stuhlflüssigkeiten und -reste begünstigen Reizungen, Entzündungen und sogar lästige chronische Leiden wie ein Analekzem. Vor allem bei allzu großzügigem „nach oben auswischen“ gelangt der ganze Dreck in die Pofalte. Und dort herrscht das perfekte Klima zum Überleben. Darum gilt es in vielen Fällen, die unschönen Härchen zwischen den Backen loszuwerden; um der Hygiene willen. Sie wollen sich kein heißes Wachs in die Pofalte gießen lassen? Keine Angst, Rasieren tut es auch. 

Shave it, baby! Genauso wie vorne, lassen sich Haare in der Popo-Ritze schnell und gründlich mit dem Nassrasierer entfernen. Das sollte ebenfalls nach Vorweichen nach einem kurzen Bad oder nach einer entspannten Dusche und am besten in einem Aufwasch passieren. 

Ihnen ist Rasieren zu ineffizient? Dann können Sie mit Waxing, Nadelepilation oder IPL-Laser für längere Haarfreiheit sorgen, am besten von einem Experten durchgeführt. Aber: kein Vorteil ohne Nachteil. Die längeren Enthaarungspausen verlangen ihren Zoll mit Schmerzen und Verletzungen und lässt Sie oftmals schnell wieder reumütigst zum Nassrasierer zurückkehren.

Intimrasur: eine Schnitt-für-Schritt-Anleitung zur haarfreien Zone

Damit der Schnitt unter der Gürtelline zu keinem Blutbad führt, gilt es beim Haarentfernen ein paar wichtige Punkte zu beachten. Die Empfehlung? Nassrasieren!

#1 Ausrüstung. Ruhige Hand, qualitativ gutes Werkzeug mit scharfer Klinge (nein, nicht stibitzen, selber kaufen!)

#2 Grobschnitt. Mit Schere bei allzu langer oder dichter Haarpracht, damit der Rasierer nicht verstopft.

#3 Sauber- und Weichmachen. Zu rasierende Intimzone gründlich säubern und vom Wasser weich werden lassen.

#4 Flutschisieren. Rasiergel auftragen: los geht’s!

#5 Spiegelblick. Bitte nicht blind durch die Intimgegend säbeln. Einen Klingenausrutscher sollte man sich hier nicht leisten. Sonst kommt zur neuen Analfrisur auch gleich eine fiese Analfissur(verlinken).

#6 Haltung und Spannung. Schwierige Hautpartien und -falten mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig spreizen; Haut beim Rasieren immer spannen

#7 Richtungsweiser. Immer zuerst in Wuchsrichtung rasieren; gerne auch zweimal. Hartnäckige Resthaare gegen Wuchsrichtung fällen.

#8 Versiegeln. Mit kaltem Wasser spülen, um Mikroblutungen zu verringern.

#9 Verwöhnen. Mit sanfter Lotion. Fertig!

Chapeau Popo! Po-Kultur auf höchstem Niveau – ProctyClean®

Wer Wert auf eine ganzheitliche Intimhygiene legt, darf vor dem Po nicht Halt machen. Eine perfekte Analhygiene ist die Basis für Sauberkeit im Intimbereich und damit für Ihre Gesundheit unter der Gürtellinie. Gründliche Hygiene hintenrum garantiert der ProctyClean® Intimpflege-Stift. Dieser geht der Sache auf den Grund, nämlich im Analkanal. Nachträgliche Verschmutzungen im Anogenitalbereich durch austretende Stuhlreste gehören ein für alle Mal der Vergangenheit an. Ihr Intimbereich bleibt nach dem Waschen sauber – und gesund. Perfekte Intimhygiene, weniger Probleme! 

Keine Angst vor umständlichen P(r)ozeduren: Der ProctyClean®-Intimpflege-Stift ist total durchdacht, patentiert und noch dazu einfach in den täglichen Duschgang zu integrieren. Mit nur wenigen Bewegungen ist hier gründlich saubergemacht. Das schaffen Sie oft in weniger als einer Minute! Zurück bleiben ein schützender Film aus Vitamin-E-Öl und ein angenehm gepflegtes Gefühl. Sie sind ein Saubermann und möchten es mit dem ProctyClean® Intimpflege-Stift auch bleiben? Hier geht’s zum Bestellvorgang. Sie werden sehen, ausprobieren macht süchtig. Und das Wichtigste für einwandfreie Hygiene? Immer dranbleiben. Bleiben Sie sauber und gesund!

PROCTY CLEAN Analreinigung
Die patentierte Intimpflege für den Po

Perfekte Analhygiene reduziert Probleme

/assets/ProctyClean_Intimplege_Set_Hamorrhoiden-1631026605.jpg

ProctyClean® Intimpflege-Set für den Po

35,90 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Das patentierte ProctyClean® Intimpflege-Set entfernt schnell, sanft und effektiv Stuhlreste aus dem Analkanal & pflegt diesen mit einem Ölfilm und geht direkt an die Ursache. Ein sauberer Analkanal reduziert Beschwerden bei Analfissuren, Hämorrhoiden, Marisken, Jucken am After uvm. So werden Entzündungen, Reizungen und Schmerzen im Analbereich durch die gezielte Hygiene gelindert. Rasche Steigerung des Wohlbefindens schon nach wenigen Anwendungen. Das ProctyClean® Intimpflege-Set ist die Innovation bei Hämorrhoiden, Analfissuren, Jucken am After uvm. Entwickelt und empfohlen von Ärzt*innen!

In den Warenkorb Für Ihr Wohlbefinden!
ProctyClean_Money_Back
/assets/Proctyclean_Hamorrhoiden_PopoLino.jpg

ProctyClean® PopoLino – milder Reinigungsschaum statt feuchtem Toilettenpapier

9,90 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

ProctyClean® PopoLino ist ein milder Reinigungsschaum und die perfekte umwelt- und hautfreundliche Alternative zu gewöhnlichen Feuchttüchern. Er reinigt, wirkt feuchtigkeitsspendend und stabilisiert die empfindliche Po-Haut. Der Schaum ist ideal zur äußeren Po-Hygiene bei Stuhlschmieren, Hämorrhoiden, Analfissuren und Afterjucken. Milde Reinigungstenside mit hautberuhigender Aloe vera, Hamamelis, Bergamotte sowie pflegendem Vitamin E verleihen ein angenehmes Hygiene-Gefühl. 100% Made in Germany. 150 Pumpstöße

In den Warenkorb Für Ihr Wohlbefinden!
ProctyClean_Money_Back
/assets/PC_Wischiwaschi_Amazon_RZ_DE.jpg

ProctyClean® WischiWaschi – Intimwaschlotion für den Po

11,90 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

ProctyClean® WischiWaschi ist die erste Intimwaschlotion für den Po und wurde speziell zur äußeren Reinigung des Afters bzw. des gesamten Intimbereichs entwickelt. Durch die spezielle  Formulierung der Inhaltsstoffe reinigt ProctyClean® WischiWaschi die Haut besonders sanft, spendet Feuchtigkeit und bewahrt den natürlichen pH-Wert im Intimbereich – so haben Bakterien keine Chance. 

Vitamin-E hilft der Haut ihre natürliche Schutzbarriere zu stärken und fördert die Wundheilung, Aloe vera wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Bergamotte duftet sehr angenehm, wirkt antimikrobiell und wundheilend. Hamamelis (oder auch Zaubernuss) wirkt juckreizmindernd und entzündungshemmend.

Die perfekte Po-Hygiene bei Stuhlschmieren, Hämorrhoiden, Analfissuren und Jucken am After. 200 ml

In den Warenkorb Für Ihr Wohlbefinden!
ProctyClean_Money_Back
ProctyClean_Vitamin_E_Oel

ProctyClean® Vitamin-E-Öl für den Po

17,90 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Das ProctyClean® Vitamin-E-Öl pflegt und schützt den gereinigten Analkanal während und nach der Reinigung. Garantiert einen sanften Reinigungsvorgang und wurde speziell für Probleme im Analkanal entwickelt, wie Hämorrhoiden, Analfissuren und Jucken am After. Mehr Wohlbefinden bereits nach wenigen Anwendungen. Alternative für Hämorrhoiden Salbe, Zäpfchen, Vorlagen, feuchtem Toilettenpapier, uvm. Aus wertvollen Inhaltsstoffen wie Sonnenblumenöl, hochdosiertes Vitamin-E, Azulen, Bisabolol und Kamille gewonnen. Von Ärzt*innen entwickelt und empfohlen. 100% Made in Germany.

In den Warenkorb Für Ihr Wohlbefinden!
ProctyClean_Money_Back
ProctyClean_Intimpflege_Stift

ProctyClean® Intimpflege-Stift für den Po

19,90 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Der patentierte ProctyClean® Intimpflege-Stift aus medizinischem Kunststoff hat eine abgerundete Spitze mit vierstufigem Verlauf, so ist ein schonendes und einfaches Eindringen durch den Schließmuskel möglich. Die innovativen Stufen sind so gestaltet, dass sie für ein widerstandsloses und sicheres Hineingleiten sorgen, andererseits werden beim Herausgleiten die Stuhlreste gründlich eingesammelt. Ein sauberer Analkanal lindert bei Analfissuren, Hämorrhoiden, Marisken, Jucken am After uvm. Reduziert Entzündungen und Schmerzen durch gezielte Hygiene.

In den Warenkorb Für Ihr Wohlbefinden!
ProctyClean_Money_Back

Stuhlschmieren

Wer regelmäßig Bremsspuren in der Unterhose findet, sollte aufmerksam werden. Irgendwas stimmt hier nicht. Sind Sie auch noch Rollenkaiser und benötigen mehr Toilettenpapier als üblich, um die gewohnte Sauberkeit zu erhalten? Dann kann es sein, dass Stuhlschmieren der Grund dafür ist. Meist ist suboptimale Analhygiene dafür verantwortlich. Daher die gute Nachricht vorweg: Es gibt schnelle Hilfe, zum Beispiel mit der richtigen Analreinigung von ProctyClean®. Denn wer will sich denn auf Dauer schon von der Schokoladenseite zeigen?

Intimpflege Frau

Mädels und Ladys aufgepasst: Jetzt wird mal richtig saubergemacht! Wie frau sich waschen sollte, haben schon Oma und Mama gepredigt? Korrekt, jedoch wurde oft gänzlich außer Acht gelassen, dass die gesamte Popo-Zone einfach dazugehört. Denn nur so bleibt auch der weibliche Intimbereich sauber. Und gesund. Wie genau frau Intimpflegebetreiben sollte und warum weniger oft mehr ist, erfahren Sie hier. 

Stuhlinkontinenz

Top Secret – über Stuhl- oder Bremsspuren in der Unterwäsche redet niemand gerne. Egal, ob zu Hause oder in der Partnerschaft, Stuhlverschmutzungen belasten das soziale Umfeld beträchtlich. Wer die Kontrolle über seine Ausscheidungen verliert, verliert über kurz oder lang seine Lebensqualität. Wenn Bremsspuren Unterhose und Co regelmäßig verschmutzen, sollte man daher hellhörig sein.